2017-12-12 09:09

Wurzeln für Forellen in Hasliaare

Oberhasli

In der Hasliaare wurden Wurzelstöcke im Wasser verlegt. Damit soll der Lebensraum der Seeforellen verbessert werden.

In der Hasliaare wurden Wurzelstöcke für die Forellen versenkt.

In der Hasliaare wurden Wurzelstöcke für die Forellen versenkt.

(Bild: Sibylle Hunziker)

Seit Anfang November läuft an der Hasliaare ein Pilotversuch. Das kantonale Tiefbauamt verlegte zwischen der Einmündung des Reichenbachs und der Balmbrücke zehn Wurzelstöcke in den Fluss.

«Damit soll der Lebensraum der Seeforellen in der Hasliaare verbessert werden», schreibt die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion (BVE) des Kantons Bern in einer Mitteilung. «Im Pilotversuch werden die Auswirkungen auf den Lebensraum der Fische sowie der Einfluss auf die bestehenden Uferverbauungen untersucht.»

Die Erkenntnisse sollen in die laufende Wasserbauplanung «Hochwasserschutz Haslital» einfliessen. «Sollten die ein­gebauten Totholzstrukturen negative Auswirkungen auf die ­bestehenden Uferverbauungen haben, wird sie das Tiefbauamt umgehend entfernen», hält die BVE fest. «Der Kanton hat mit der Planung für die Umsetzung des Hochwasserschutzes im Haslital begonnen.»

pd/sgg