ABO+2019-09-30 22:28

Gesetze brechen für den Klimaschutz

Schweizer Mitglieder von Extinction Rebellion machen mit immer radikaleren Aktionen auf sich aufmerksam. Wer sind diese Leute?

Aufmerksamkeit als kostbares Gut: Am 10. September färbten Aktivisten die Limmat in Zürich giftgrün ein. Foto: Stadtpolizei Zürich

Aufmerksamkeit als kostbares Gut: Am 10. September färbten Aktivisten die Limmat in Zürich giftgrün ein. Foto: Stadtpolizei Zürich

«Make Love, not CO2» – die Klimademonstration vom Samstag in Bern erinnerte an eine Friedenskundgebung. Pace-Fahnen, Rastafrisuren, Familien und ältere Leute. Keine Gewalt, dazu mahnten die Organisatoren eindringlich.

Und tatsächlich: An der Demonstration – einer der grössten der Schweizer Geschichte – flogen keine Steine, selbst ein parkierter SUV, der den Weg versperrte, bekam nur Kleber ab. Die Berner Kantonspolizei bedankte sich auf Twitter bei den Organisatoren für die tatkräftige Hilfe.

Bildstrecke: Ein SUV mitten in der Klimademo

  • loading indicator