2018-09-09 18:22

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Martina Strähl schreibt die Geschichte des 26. Jungfrau-Marathons. Die 31-jährige Solothurnerin lässt der Konkurrenz – nur 27 Tage nach dem EM-Marathon – keine Chance.

  • loading indicator

Die Frage ist schon lange nicht mehr, ob, sondern wann Martina Strähl das Ziel auf der Kleinen Scheidegg als Siegerin erreichen wird. Die Solothurnerin bewegte sich von Beginn an in der Spitzengruppe der Männer, nach fünf Kilometern aber musste sie abreissen lassen. Weil sie sich der Konkurrentinnen längst entledigt hatte, war Strähl von diesem Zeitpunkt an und für die restlichen 37 km auf sich gestellt.