Zum Hauptinhalt springen

Wechsel an der Onyx-SpitzeDer Neue kommt aus der BKW

Hans Neuenschwander löst im Oktober Walter Wirth ab.

Walter Wirth – hier im Turbinensaal des Kraftwerks Schwarzhäusern – ist nur noch bis September CEO der AEK Onyx Gruppe.
Walter Wirth – hier im Turbinensaal des Kraftwerks Schwarzhäusern – ist nur noch bis September CEO der AEK Onyx Gruppe.
Foto: Christian Pfander

Die AEK Onyx AG erhält im Oktober einen neuen CEO. Walter Wirth tritt zurück. Sein Nachfolger wird Hans Neuenschwander, bisher Leiter Kooperationen und Partnerschaften beim Mutterkonzern BKW. Der Maschineningenieur mit Zusatzdiplomen in Betriebswirtschaft und internationalem Management sei seit 2002 für die BKW tätig. Gemäss Mitteilung übte er dort verschiedene kundennahe Kaderfunktionen bei den Netzen und im Energiebereich aus.

Walter Wirth war seit 20 Jahren für die AEK tätig und wurde 2016 CEO der gemeinsamen Betriebsgesellschaft mit der Onyx, die unter anderem im Oberaargau tätig ist. Nun sei diese Gruppe erfolgreich unterwegs und für ihn der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt gekommen, wird er in der Mitteilung zitiert. Er wird der Gruppe in beratender Funktion und als Vertreter in Verbänden weiterhin zur Verfügung stehen.

jr