Zum Hauptinhalt springen

Telefon-Podcast «Frey zu Hause»«Komiker sollten lieber Komik machen, als über Komik zu sprechen»

Im Corona-Podcast spricht Patrick Frey mit Kabarettist, Moderator und Schauspieler Viktor Giacobbo über gelangweilte Menschenaffen, Tierliebe und darüber, ob US-Präsident Trump ein Ego-Problem haben könnte.

«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».
«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».

Der Schauspieler und Autor Patrick Frey will wissen, wie es den Schweizerinnen und Schweizern während der Corona-Pandemie geht. Er ruft prominente und weniger bekannte Menschen an und führt ein persönliches Gespräch. Daraus entsteht ein authentischer und ungeschnittener Telefon-Podcast in einer «aussergewöhnlichen Lage».

In der aktuellen Folge berichtet Viktor Giacobbo über sein Engagement für die Orang-Utans auf Sumatra, dass sich die Affen im Zoo langweilen, weil wegen Corona keine Besucher kommen, und er erklärt, warum er bei manchen Menschen zweifelt, ob sie überhaupt ein Bewusstsein besitzen.

Um die Primaten nicht mit Viren anzustecken: Viktor Giacobbo trug bereits vor der Corona-Krise bei seinen Besuchen auf Sumatra eine Maske.
Um die Primaten nicht mit Viren anzustecken: Viktor Giacobbo trug bereits vor der Corona-Krise bei seinen Besuchen auf Sumatra eine Maske.
Foto: Viktor Giacobbo (midres)

vwi