2019-11-08 09:24

Die Pilgerreise der Thuner Kantorei

Thun/Meiringen

Mit den Konzerten der Legende des Christoforus von Josef G. Rheinberger in Thun und Meiringen findet die Pilgerreise der Thuner Kantorei mit Christophorus ihren krönenden Abschluss.

Die Thuner Kantorei wird von Simon Jenny geleitet. (Archivbild)

Die Thuner Kantorei wird von Simon Jenny geleitet. (Archivbild)

(Bild: Patric Spahni)

«Christoforus», die Legende op. 120 von Josef Gabriel Rheinberger, ist ein grosses, romantisches Chor- und Orchesterwerk. Der Thuner Kantorei, unter der Leitung von Simon Jenny, kommt darin an drei Konzerten im November eine zentrale Aufgabe zu.

Die Rollen dieser vertonten Legende und Geschichte werden von vier Solisten (Larissa Bretscher, Sopran; Anne Heffner, Alt; Tamás Bertalan Henter, Tenor; Elías Benito Arranz, Bariton) halbszenisch ausgeführt. Dem Bassbariton gehört dabei die Titelrolle. Sein Schicksalsweg wird in packenden Szenen klangmalerisch und mit allen kompositorischen Mitteln der romantischen Klangsprache umgesetzt.

Damit über der Klangfülle die Geschichte und deren Hintergründe verstehbar werden, wird Tamar Jenny als Sprecherin den Text und dessen Aktualität der Musik zur Seite stellen.

«Ein junges, dynamisches Orchester mit Jonas Krebs als Konzertmeister wird das Werk in seiner Dramatik und Feinheit adäquat umzusetzen verstehen», teilt die Thuner Kantorei mit. Zur Zeit seiner Entstehung 1882–1900 gelangte das Werk über 150-mal zur Aufführung – war das Werk eine grosse Erfolgsgeschichte, die aber im 20. Jahrhundert endete. Diese Musik könne nun in Thun und Meiringen wieder entdeckt werden.

Michaelskirche in Meiringen: Freitag, 15. November, 19.30 Uhr. Stadtkirche in Thun: Samstag, 16. November, 19.30 Uhr sowie Sonntag, 17. November, 17 Uhr. Infos und Tickets: www.thuner-kantorei.ch, Welcome Center im Bahnhof Thun sowie bei der Buchhandlung Jenny und Banholzer AG, Meiringen.

pd