Zum Hauptinhalt springen

Eine Entdeckungstour mitten in Thun

Schnitzen, Klavierbau, Nationalsymbol oder süsse Versuchung: In Thun kann man neuerdings auf Entdeckungstour gehen. Am Donnerstag öffnete die Ausstellung Neuland ihre Türen mit vielen kreativen Leuten.

Holzbildhauer Paul Fuchs aus Hofstetten in seinem Element.
Holzbildhauer Paul Fuchs aus Hofstetten in seinem Element.
Patric Spahni

«Abwechslungsreiche Stände, freundliche Aussteller, da ist die Welt in Thun doch unglaublich in Ordnung», sagte Gerhard Engemann, Geschäftsführer der Thun-Expo, an der Eröffnung der Ausstellung Neuland in Thun. Er sprach damit nicht zuletzt auch diese Zeitung an, die in der Vorschau auf die Messe titelte «Neuland-Macher stellen die Welt auf den Kopf».

Sie eröffneten die Ausstellung: Gerhard Engemann von Thun-Expo (l.) und Gemeinderat Peter Siegenthaler. (Bild: Patric Spahni)
Sie eröffneten die Ausstellung: Gerhard Engemann von Thun-Expo (l.) und Gemeinderat Peter Siegenthaler. (Bild: Patric Spahni)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.