2019-10-09 10:00

Hüterin der schönen Schriften

Thun

Rebekka Moser pflegt die Kunst des Handletterings und der Kalligrafie. Aus ihrer Feder stammt die jüngst erschienene Briefmarke «Wertvolle Botschaften». Ein Besuch.

  • Christina Burghagen

Schmale Linien, breite Striche, verwegene Schwünge, kecke Schnörkel – wenn Rebekka Moser Schriften malt, streift sie buchstäblich den Alltag von sich. Die Leidenschaft für Schriftzeichen packte sie vor sechs Jahren im Urlaub in Florida. Sie entdeckte vor Restaurants und Geschäften kunstvoll beschriebene Werbetafeln.

«Es faszinierte mich, wie dies das Erscheinungsbild aufwertet», schwärmt die 52-Jährige. Wer mit so viel Mühe einfache Tafeln in Visitenkarten verwandle, signalisiere Professionalität und Sorgfalt – ein wunderbares Aushängeschild.

Die Liebe für schöne Dinge

In Aeschi bei Spiez geboren, wuchs Rebekka Moser als Zweitjüngste mit vier kreativen Geschwistern auf. Die künstlerische Neigung kam wohl von der malenden Mama, die ihre Werke in Ausstellungen zeigte. Zur Hüterin der Schönschrift wurde Rebekka Moser erst spät. Ihren ästhetischen Anspruch und die Liebe zu schönen Dingen lebte sie zuvor im Modegeschäft aus. Seit drei Jahren jedoch arbeitet sie im sozialen Bereich und betreut Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Die Thuner Schriftkünstlerin Rebekka Moser bei der Arbeit in ihrem Atelier. Foto: Christina Burghagen

«Ich fühle mich nicht wohl, wenn Unordnung herrscht», lächelt Rebekka Moser. Ihr liebevoll ausstaffiertes Haus bekräftigt dieses Statement. Vom Entree über den Wohnbereich bis zum Garten prägen Hingucker in Shabby-Chic-Art das Ambiente. Dort fällt eine Garderobe in Elchform auf, da besticht die schiefergrau gehaltene Möblierung mit Mini-Teddys im Matrosenanzug, die sich an Kerzenleuchter schmiegen oder mit Kuhfell bezogene Hocker.

Auch im einladenden Gartenbereich ist nichts dem Zufall überlassen. Handgeschriebene Karten, die in Aufstellern stecken, garnieren den konstanten Stil: «Momente, die das Herz berühren, gehen niemals verloren», ist da in feinstem Pinselstrich zu lesen.

Handschrift will geübt sein

«Beim Handlettering ist Üben das A und O», weiss Rebekka Moser. Das legt sie ihren Kursteilnehmerinnen ans Herz, die sie im Frauenverein oder privat unterrichtet.

Vorzugsweise arbeitet sie mit sogenannten Brushpens, die es in allerlei Stärken und Farben gibt. Die Kunst der Schönschrift erlebt gerade einen Boom als Kontrapunkt zur flüchtigen Schreibkultur der E-Mails und Whatsapps.

Die Kombination von Handlettering mit Kalligrafie ist für die Künstlerin besonders reizvoll und findet sich auch auf ihrer Briefmarke, die sie für die Post gestalten durfte. Lettering sei, die eigene Handschrift in filigranen und fantasievollen Lettern darzustellen. Kalligrafie hingegen muss nach Vorgaben und exakt ausgeführt werden. Beides zusammen ergibt ein reizvolles optisches Spannungsfeld.

Rebekka Moser fühlte sich geehrt, als die Anfrage der Post kam. Rund 60 Stunden brauchte sie fürs gezackte Papierchen zum Thema «Wertvolle Botschaften». Dann war sie zufrieden, es gab nochmals einen Austausch, und das Resultat war im Kasten. «Alle vier Sprachen der Schweiz und Englisch als internationale Sprache sollten auf der Marke verewigt sein», erzählt die Künstlerin.

Ein wichtiger Kritiker sei ihr Partner Rolf Bachmann, erklärt Rebekka Moser. Mit ihm lebt sie in Thun-Neufeld zusammen. Sie schmunzelt, allerdings sei sie manchmal noch lange nicht zufrieden, wenn er schon sage: «Ist doch gut so!»

Im Auftrag fertigt sie gerne individuelle Objekte wie Gutscheine, Etiketten, Ostereier oder Wandtafeln mit Sprüchen von «Bitte Schuhe ausziehen» bis «Happy Birthday». Kleine, feine Schilder im Shabby Chic oder bemalte Stofftaschen zeigt sie besonders gerne an Weihnachtsmärkten. Nach dem Erstausgabe-Tag ihrer Briefmarke am 5. September beginnt ihre Wintersaison endgültig am 23./24. November mit einem Stand am Stall-Markt «Adventszüg» in Aeschiried.

www.riederisch.ch

Die Briefmarke, welche Moser für die Post gestaltet hat.
Die Briefmarke, welche Moser für die Post gestaltet hat.(Bild: PD)