2019-01-10 20:48

Im 100. Jahr liegt die Würze in der Kürze

Thun

«Sprich, doch bleibe kurz und klar!»: Das Zitat eines berühmten Dichters ist das Motto des neuen Thuner Stadt­ratspräsidenten Reto Schertenleib. Derweil zog Stapi Raphael Lanz am Donnerstagabend vor dem Parlament den Hut.

Stadtpräsident Raphael Lanz (r.) war am Donnerstag einer der ersten Gratulanten des neuen Stadtratspräsidenten Reto Schertenleib.<p class='credit'>(Bild: Patric Spahni)</p>

Stadtpräsident Raphael Lanz (r.) war am Donnerstag einer der ersten Gratulanten des neuen Stadtratspräsidenten Reto Schertenleib.

(Bild: Patric Spahni)

Mit Hut, Fliege und Gehstock hat man den Thuner Stadtpräsidenten Raphael Lanz (SVP) noch kaum je angetroffen. Die spezielle Aufmachung, in welcher er am Donnerstag Abend im Rathaus auftrat, galt aber auch nicht einer alltäglichen Veranstaltung, sondern der Sondersitzung mit Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Thuner Stadtrats. «So oder ähnlich muss mein Amtsvorgänger von damals angezogen gewesen sein», sagte der Stapi. Und er zog gleich zu Beginn im wahrsten Sinn des Wortes den Hut vor dem Ortsparlament.